You are currently viewing Ich bin in der Spur

Ich bin in der Spur

Meistens, ach bestimmt immer gibt es ein – WARUM passiert das – im Leben.

Auf der Rückfahrt vom Bewerbungsgespräch hampelte ich auf meinem Fahrersitz rum und betätigte mit meinem Knie irgendeinen Hebel oder Taste oder was auch immer. Anschließend erschien in meinem Cockpit zwei grüne Linien mit kleinen Pfeilen.

Was ist das denn, dachte ich noch, konnte mich allerdings während der Fahrt damit nicht beschäftigen – offenbar hatte ich den Spurassistenten aktiviert.

Zunächst nahm ich das so hin, bis mir paar Tage später das Lenkrad wieder vorschreiben wollte, wie ich zu fahren hätte – man fühlt sich so fremdgesteuert. 

Da ging ich in Gedanken der Sache mal auf den Grund – ich suchte mein ganz persönliches Warum.

Ok, dachte ich, das Ding hat sich eingeschaltet, als ich vom Vorstellungsgespräch zurückfuhr.

Seitdem bin ich in der Spur und hey ich bin sogar geschützt, da ich informiert werde, sollte ich aus der Spur geraten bzw. greift mein Lenkrad im Notfall sogar ein.

Sollte ich dennoch die Spur verlassen wollen ist dies mit erhöhtem Kraftaufwand auch möglich – und dabei muss ich, ob ich will oder nicht, sogar konzentrierter sein.

Wie spannend ist das denn?

Achte auf die Zeichen, die kleinen Veränderungen, manchmal sogar „nervige“ Veränderungen.

Und so wie du sie interpretierst – wie es sich in deinem Gefühl, deinem Herzen richtig anfühlt, wohlfühlt – ist es deine Wahrheit – deins, extra nur für dich bestimmt.

Also geht achtsam durch eure Tage und achtet auf die kleinen Veränderungen und hinterfragt.

Ich freue mich und bin dankbar für alles was kommt – ich bin wieder in der Spur.